Ohne Hemd und ohne Hös_chen

Bis zum heutigen Tage singt der Seemanns-Chor Hamburg
dieses Lied als Zugabe unter der Leitung von Kazuo Kanemaki.
Er liebt dieses Lied offensichtlich so sehr, dass kaum ein Auftritt
ohne diese Peinlichkeit auskommen kann, denn es ist im Ursprung
ein „DEUTSCHES Soldaten-Lied“:

Dieter Samsen, der für die Vereinszeitung des Vereins der Hamburger
zuständig ist, findet dieses Lied peinlich.

Als Chor-Mitglied singt er es aber brav mit,
wie alle anderen auch.

Ricarda

Ich frage mich seit langem,  ob noch
niemandem der diskriminierende Charakter
dieses Liedes aufgefallen ist.

Wahrscheinlich nicht.

Sonst würde es niemand mehr singen.
.                                                    Eure  Ricarda

.
.
.

Teile mit Freu(n)de(n): Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Ask
  • LinkedIn
  • XING
  • Google Bookmarks
  • Webnews
  • MisterWong
  • Live-MSN
  • MyShare
  • MySpace
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Geschichte, Seemanns-Chor abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Ohne Hemd und ohne Hös_chen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.